15März2019

Italien | Rom | EU-Fortbildung zum Tierschutz beim Transport

Wir sind als Experten auf der ersten viertägigen Fortbildung zum Thema Tierschutz beim Transport von der Initiative «Better Training for Safer Food» der Europäischen Kommission eingeladen. Unter den Teilnehmenden befinden sich tierärztliche Behörden aus den unterschiedlichen EU-Mitgliedsstaaten, die in Kontrollaktivitäten des Tierschutzes beim Transport involviert sind sowie Tiertransporteure, wissenschaftliche Experten und Organisierende von Fahrerschulungen.

Während der Fortbildung, die zwischen dem 12. und 15. März stattfindet, geht es um Land-, Flug-, und Schifftiertransporte mit dem Fokus auf Exporte aus der EU in Drittstaaten. Ziel ist es zwischen den verschiedenen Parteien einen konstruktiven Dialog zu fördern, der die kontroversen Auslegungen der derzeitigen Gesetzeslage diskutiert.

Wir sind der Meinung, dass eine bessere Ausbildung der tierärztlichen Behörden eine Schlüsselrolle darin spielt, wenn es darum geht das Leiden der Tiere bei Transporten zu mindern.