22Dezember2016

Argentinien | Mercedes | Schlachthof Lamar | Pferdefleischimport

Der starke Wasserstrahl wird direkt auf das Gesicht der Pferde gerichtet.

Als wir um 17.00 Uhr beim Schlachthof Lamar ankommen, werden im überdachten Bereich soeben Pferde mit Wasser abgespritzt. Der Mitarbeiter spritzt die Pferde viel häufiger ins Gesicht als der andere, den wir letztes Mal beobachtet haben. Die Pferde sind sehr nervös, einige gar verängstigt. In den kleinen und überfüllten Pferchen gibt es viel…

weiterlesen
21Dezember2016

Argentinien | Gualeguay | Schlachthof Entre Rios | Pferdefleischimport

Pferde werden beim Schlachthof angeliefert – in einem typischen Transporter ohne Dach.

Als wir um 7.50 Uhr beim Schlachthof Entre Rios ankommen, sind die Pferche im überdachten Bereich und die grossen Paddocks hinter dem Betrieb leer. Bei unserem Besuch letztes Jahr haben wir in den Paddocks einige Unterstände mit grösstenteils abgerissenen Stoffdächern gesehen. Diese heruntergekommenen Unterstände sind jetzt alle weg und auf den…

weiterlesen
20Dezember2016

Argentinien | Mercedes | Schlachthof Lamar | Pferdefleischimport

Das neugeborene Fohlen hat weder Stroh noch Schatten zur Verfügung.

Als wir morgens um 9.30 Uhr zum Schlachthof Lamar zurückkehren, stellen wir sogleich fest, dass die meisten Pferde während der Nacht oder am frühen Morgen geschlachtet worden sind. Es werden noch immer Pferde geschlachtet. Wir beobachten, wie Angestellte Pferde von den Pferchen zum Eingang des Gebäudes treiben. Sie schlagen die Pferde auch auf die…

weiterlesen
19Dezember2016

Argentinien | Mercedes | Schlachthof Lamar | Pferdefleischimport

Ein abgemagertes, geschwächtes Pferd liegt auf dem staubigen Boden.

Wir erreichen den Schlachthof Lamar am frühen Nachmittag. Es ist ein sehr heisser Tag und die Temperaturen erreichen 30°C. Bei unserem letzten Besuch im April 2015 waren die grossen Paddocks hinter dem Schlachthofgebäude leer und völlig mit Pflanzen überwuchert. Heute sehen wir etwa 300 Pferde. Trotz unserer zahlreichen Beschwerden in den…

weiterlesen
16April2015

Argentinien | Ayacucho | Syntex-Farm | Blutfarmen zur Hormongewinnung

Eine Stute versucht in Panik, aus der Fixierbox zu springen.

Eine versteckte Kamera hat fünf Stunden der Blutentnahme bei Syntex aufgenommen, von 8 bis 13 Uhr. Die Aufnahmen zeigen, dass die Blutentnahme pro Stute ca. 10 Minuten dauert. In dieser Zeit können 8 bis 10 Liter Blut abgezapft werden. Wenn die Blutentnahme beendet ist, reissen die Arbeiter die Kanüle gewaltsam heraus und schwingen sie durch die…

weiterlesen
15April2015

Argentinien | Gualeguay | Schlachthof Entre Rios | Pferdefleischimport

Mehrere Pferde rutschen auf dem glatten Betonboden aus und stürzen zu Boden.

Wir kommen um 7.15 Uhr beim Pferdeschlachthof in Entre Rios an, den wir bereits letzte Woche besucht haben. Es ist noch stockdunkel. In den Pferchen nahe beim Gebäude befinden sich mehrere Pferdegruppen. Die Pferche sind überfüllt und es ist deshalb nicht verwunderlich, dass die Pferde sich aggressiv verhalten und einander beissen. Als es langsam…

weiterlesen
15April2015

Argentinien | Ayacucho | Syntex-Farm | Blutfarmen zur Hormongewinnung

Einzelboxen, in denen die Stuten für die Blutentnahme fixiert werden.

Als wir um 21.30 Uhr bei der Blutfarm von Syntex ankommen, ist es bereits stockdunkel. Das Gelände ist gut beleuchtet, doch alles ist still. Das Gebäude, das zur Blutentnahme benutzt wird, ist leer. Darin befinden sich ca. 14 Einzelstände, die aus Holz gebaut sind, und Treibgänge, die zu diesen führen. Im überdachten Korridor zwischen den…

weiterlesen
12April2015

Argentinien | Tucuman | Pferdetransport | Pferdefleischimport

Typischer argentinischer Tiertransporter ohne Witterungsschutz.

Auf dem Weg nach Tucuman begegnen wir einem LKW, der mit Pferden beladen ist. Das offene Fahrzeug ist ein typischer argentinischer Tiertransporter und bietet den Tieren keinerlei Schutz vor Sonne und Regen. In Argentinien werden für Rinder und Pferde dieselben Transportfahrzeuge verwendet. Diese sind für den Transport von Pferden völlig ungeeignet,…

weiterlesen
12April2015

Argentinien | Salta | Treffen mit Schlachthändler | Pferdefleischimport

Die Transportdistanz zum Schlachthof Solemar in Chimpay beträgt 1900 km.

Am Vormittag treffen wir uns mit einem Schlachthändler in einer kleinen Stadt nahe bei Salta im Norden Argentiniens. Er ist der grösste Viehhändler in dieser Region und besitzt zwei Sammelstellen für „Schlacht“pferde. Er erzählt uns, dass er zurzeit nur etwa drei Transporter pro Monat zu den Schlachthöfen schickt, weil sie noch nicht damit begonnen…

weiterlesen