Einsatzberichte nach Land:

24. Juni 2016

Uruguay | Maldonado | Blutfarm “Las Marquesas”

Diese Stute sieht schwach aus und steht wie benommen da.

Es ist sehr kalt, als wir am frühen Morgen bei der Blutfarm “Las Marquesas” ankommen und Frost liegt auf den Feldern. Die einen Stuten, die wir heute sehen, sind schwach, die anderen sind in einem besseren körperlichen Zustand, was darauf hindeutet, dass ihnen vielleicht noch kein Blut abgezapft wurde. Das ist gut möglich, da letzte Woche „neue“…

18. Juni 2016

Uruguay | Maldonado | Blutfarm “Las Marquesas”

Eine Gruppe von “neuen” Stuten, die sich in einem besseren Gesundheitszustand befinden.

Heute sprechen wir mit einem Landarbeiter, den wir auf der Strasse zur Blutfarm “Las Marquesas” treffen. Er erzählt uns, dass am Donnerstag, also vor zwei Tagen, Stuten ausgewechselt worden sind. Ein LKW hat eine neue Gruppe Stuten gebracht und ausgediente Stuten abgeholt.

Ganz in der Nähe von Perdigóns Estancia sehen wir eine Stutengruppe, die…

12. Juni 2016

Uruguay | Maldonado | Blutfarm “Las Marquesas”

Eitrige Wunde, die offensichtlich nicht behandelt wurde.

Es wird jeden Tag kälter in Uruguay und wir befinden uns inmitten einer Kältewelle. Wieder sehen wir bei Perdigóns Blutfarm viele dünne Stuten, deren Rippen und Hüftknochen deutlich sichtbar sind, trotz des dicken Winterfells. Wir erkennen ein paar Stuten wieder von unserem letzten Besuch, wie diejenige mit dem stark angeschwollenen Hinterbein. Die…

07. Juni 2016

Uruguay | Maldonado | Blutfarm “Las Marquesas”

Nur die Reitpferde werden gegen die Kälte geschützt.

Wir fahren in der Nacht zur Estancia “Las Marquesas”. Die Temperatur liegt nachts um die null Grad Celsius und es windet heftig. Trotz der rauen Witterungsbedingungen gibt es für die Pferde keinen Unterstand. Auf den meisten Weiden wachsen nur Büsche oder kleine Bäume, welche den Tieren keinen ausreichenden natürlichen Witterungsschutz vor kaltem…

28. Mai 2016

Uruguay | Maldonado | Blutfarm “Las Marquesas”

Ein mit Pferden beladener LKW verlässt die Blutfarm “Las Marquesas”.

Wir kommen frühmorgens bei der Blutfarm “Las Marquesas” von Fernando Perdigón an. Die Farm liegt abseits der Hauptstrasse und gut verborgen im hügeligen Hinterland. Später beobachten wir, wie ca. 30 Stuten auf einen grossen Tiertransporter verladen werden. Diese Stuten sind entweder „ausgedient“ und werden zum Schlachthof transportiert, oder sie…

05. März 2016

Uruguay | Lascano | Rodeo | Pferdefleischimport

Den Pferden werden vor dem Rodeo die Augen verbunden.

Die “Jineteada” ist eine traditionelle Art Rodeo, die in Uruguay und einigen anderen südamerikanischen Ländern praktiziert wird. Der Reiter muss sich 6 bis 15 Sekunden auf dem Rücken eines bockenden Pferdes halten, das wild oder nicht zugeritten ist. Zuerst wird das Pferd mit verbundenen Augen an einen Pfosten gebunden. Wenn der Reiter bereit ist,…

12. August 2015

Pferdefleisch aus Uruguay für Schweizer Restaurants und Metzgereien

Der Tagesanzeiger berichtet heute über unsere Recherche zu Pferdefleischimporten aus Uruguay. Nachdem alle Detailhändler/Supermärkte aus diesem Geschäft ausgestiegen sind, sind es vor allem die GVFI mit Sitz in Basel und einige Metzgereien, die noch immer Qualfleisch aus Südamerika importieren.

Zum Artikel im Tagesanzeiger

24. März 2015

Uruguay | Sauce | Schlachthof Sarel | Pferdefleischimport

Ein Paddock mit wenig Gras und ohne Schatten.

Wir kommen um 11:45 beim Schlachthof Sarel an. In den Paddocks neben der Hauptstrasse befinden sich mehrere Pferdegruppen. Im Gegensatz zu unserem letzten Besuch haben die Tiere diesmal kein Stroh zur Verfügung als Ergänzung zu dem wenigen Gras, das in den Pferchen wächst. Wir beobachten, dass mehrere Pferde den Boden nach Futter absuchen. Es gibt…

24. März 2015

Uruguay | Totoral del Sauce | Schlachthof Clay | Pferdefleischimport

Verletzte Pferde, die nur auf drei Beinen stehen können.

Als wir um 10.30 Uhr beim Schlachthof ankommen, stehen zwei Pferdegruppen bei der Laderampe von Clays Sammelstelle. Einige Pferde stehen bereits im Treibgang, der zur Rampe führt. Anscheinend werden die Pferde bei der Sammelstelle auf einen Transporter verladen, um zum Schlachthof gebracht zu werden, der nur ein paar hundert Meter entfernt ist. Wir…