Einsatzberichte nach Projekten und Themen:

23. Oktober 2016

Uruguay | Lavalleja | Estancia „Don Alcides“ | Blutfarmen zur Hormongewinnung

Die in der Eukalyptusplantage gehaltenen Stuten Perdigóns sind sich selbst überlassen.

Am Nachmittag kehren wir zum Landgut „Don Alcides” zurück, wo Perdigón einige seiner Blutstuten in einer grossen Eukalyptusplantage hält. Auf dem Feldweg in der Nähe des Landgutes parkt ein Pick-up mit einem Pferdeanhänger. Wir kommen mit einem Mann ins Gespräch, der am Wagen steht, und stellen fest, dass er nicht am Blutgeschäft beteiligt ist. Er…

22. Oktober 2016

Uruguay | Maldonado | Estancia „Las Marquesas” | Blutfarmen zur Hormongewinnung

Eine dünne Stute, die trächtig zu sein scheint.

Wir fahren erneut zur Blutfarm von Fernando Perdigón im Hinterland von  Maldonado. Auf dem Weg dorthin beobachten wir Gruppen von Pferden, die in Waldlichtungen grasen. Zwischen den Stuten befinden sich auch einige Hengste. Der Frühling ist die Jahreszeit, zu der die Stuten gedeckt werden. Die neue Saison der Blutentnahme ist kurz vor dem Beginn…

12. August 2016

Uruguay | Maldonado | Blutfarm “Las Marquesas”

Nur die Reitpferde werden gegen die Kälte geschützt.

Auf der Weide unmittelbar neben der Estancia “Las Marquesas” fallen uns zwei Reitpferde auf, die wir schon oft gesehen haben. Sie sind wie immer mit Decken gegen die Kälte geschützt. Jedes Mal haben wir in den Feldern dünne, schwache und verletzte Stuten gesehen, die weder einen Kälteschutz tragen noch einen Unterstand haben. Die Tatsache, dass die…

27. Juni 2016

Uruguay | Maldonado | Blutfarm “Las Marquesas”

Abgemagerte Stute mit einer Wunde auf dem linken Hüfthöcker.

Auf einer Weide in der Nähe der Blutfarm “Las Marquesas” beobachten wir eine grössere Pferdegruppe. Es hat vor kurzem geregnet und ihr Fell ist triefend nass. In dieser Gruppe entdecken wir eine ausgemergelte Stute. Als sie sich in Bewegung setzt, merken wir, dass sie auf dem linken Hüfthöcker eine Wunde hat. Wieder einmal stellen wir fest, dass…

24. Juni 2016

Uruguay | Maldonado | Blutfarm “Las Marquesas”

Diese Stute sieht schwach aus und steht wie benommen da.

Es ist sehr kalt, als wir am frühen Morgen bei der Blutfarm “Las Marquesas” ankommen und Frost liegt auf den Feldern. Die einen Stuten, die wir heute sehen, sind schwach, die anderen sind in einem besseren körperlichen Zustand, was darauf hindeutet, dass ihnen vielleicht noch kein Blut abgezapft wurde. Das ist gut möglich, da letzte Woche „neue“…

21. Juni 2016

Treffen mit EU-Kommision wegen Blutfarmen - EU Kommissar Andriukaitis sieht Handlungsbedarf

Sitzung zum Thema Blutfarmen in Südamerika, Import von PMSG und Blutserum

Treffen in Brüssel mit Vytenis Andriukaitis, dem EU-Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit. Mitglieder seines Kabinetts und Vertreter von GD Sante (Generaldirektion Gesundheit und Lebensmittelsicherheit) und GD Handel nehmen ebenfalls an der Sitzung teil. Wir stellen die Ergebnisse unserer Recherchen über die Produktion von Blutserum…

18. Juni 2016

Uruguay | Maldonado | Blutfarm “Las Marquesas”

Eine Gruppe von “neuen” Stuten, die sich in einem besseren Gesundheitszustand befinden.

Heute sprechen wir mit einem Landarbeiter, den wir auf der Strasse zur Blutfarm “Las Marquesas” treffen. Er erzählt uns, dass am Donnerstag, also vor zwei Tagen, Stuten ausgewechselt worden sind. Ein LKW hat eine neue Gruppe Stuten gebracht und ausgediente Stuten abgeholt.

Ganz in der Nähe von Perdigóns Estancia sehen wir eine Stutengruppe, die…

12. Juni 2016

Uruguay | Maldonado | Blutfarm “Las Marquesas”

Eitrige Wunde, die offensichtlich nicht behandelt wurde.

Es wird jeden Tag kälter in Uruguay und wir befinden uns inmitten einer Kältewelle. Wieder sehen wir bei Perdigóns Blutfarm viele dünne Stuten, deren Rippen und Hüftknochen deutlich sichtbar sind, trotz des dicken Winterfells. Wir erkennen ein paar Stuten wieder von unserem letzten Besuch, wie diejenige mit dem stark angeschwollenen Hinterbein. Die…

07. Juni 2016

Uruguay | Maldonado | Blutfarm “Las Marquesas”

Nur die Reitpferde werden gegen die Kälte geschützt.

Wir fahren in der Nacht zur Estancia “Las Marquesas”. Die Temperatur liegt nachts um die null Grad Celsius und es windet heftig. Trotz der rauen Witterungsbedingungen gibt es für die Pferde keinen Unterstand. Auf den meisten Weiden wachsen nur Büsche oder kleine Bäume, welche den Tieren keinen ausreichenden natürlichen Witterungsschutz vor kaltem…