Einsatzberichte nach Projekten und Themen:

07. Dezember 2017

Uruguay | Argentinien | Pferdefleischproduktion

Schlachthof Lamar, Argentinien: Kein Witterungsschutz für die Pferde.

Unser Einsatz in Argentinien und Uruguay im November und Dezember 2017 zeigte, dass sich bei der Pferdefleischproduktion seit unserem ersten Einsatz 2012 nichts verändert hat. Wir haben erneut die gesamte Produktionskette dokumentiert: Sammelstellen, Rodeos, Transporte und EU-zertifizierte Schlachthöfe. Überall werden Pferde weiterhin systematisch…

31. Oktober 2017

USA | Montana | Shelby| Mastanlage der Firma Bouvry Exports

Es gibt noch immer keinen Witterungsschutz für die Pferde in Shelby.

Wir besuchen die Mastanlage „Bar S“ in Shelby, Montana, die dem kanadischen Schlachthof Bouvry als Sammelstelle für „Schlacht“pferde dient, die in den gesamten USA bei Auktionen aufgekauft werden. Wir bemerken sofort, dass die Mastanlage unterbelegt ist, viele Pferche stehen leer. Es gibt nachwievor keine Unterstände, welche die Pferde vor Sonne,…

28. Oktober 2017

USA | Montana | Billings, Pferdeauktion

Pferde werden in stark verschmutzten Pferchen gehalten.

Wir besuchen erneut die Pferdeauktion in Billings, die monatlich veranstaltet wird. Die Auktion ist eine der grössten im Lande, sie zieht hunderte von Käufern aus den umliegenden Staaten an und es werden bei jeder Veranstaltung etwa 700 Pferde verkauft. Als wir den Auktionsort frühmorgens erreichen, sind die Pferche bereits voll belegt. Die…

24. Juni 2017

Argentinien | Cordoba | Schlachthof General Pico

Ein Pferd mit verletztem Kiefer hat Schwierigkeiten beim Fressen.

Unser Team besichtigt den Pferdeschlachthof General Pico in der Nähe von Cordoba. Seit unserem letzten Besuch an diesem Ort ist der Witterungsschutz noch immer unzureichend. Nur eine Reihe von Pferchen wird von einer Stoffplane teilweise überdacht, die meisten Pferche sind der Sonne und dem Regen schutzlos ausgesetzt. Wir schätzen, dass sich heute…

23. Juni 2017

Argentinien | Buenos Aires | Schlachthof Lamar

Eine schwache Stute mit deutlichen Anzeichen von Schmerzen: aufgeblähte Nüstern, zurückgelegte Ohren, ein zitterndes Hinterbein.

Bei unserer Ankunft schätzen wir, dass sich etwa 130 Pferde beim Schlachthof befinden. Wir beobachten zwei Gruppen von jeweils ca. 35 Pferden in kleinen Pferchen. Diese Pferche wurden früher teilweise von einer grünen Stoffplane überdacht, heute ist überhaupt kein Witterungsschutz mehr vorhanden. Die beiden Pferche sind überfüllt, während alle…

22. Juni 2017

Argentinien | Buenos Aires | Schlachthof Lamar

Unser Team erreicht den Schlachthof Lamar am frühen Morgen. Die Pferche sind überfüllt mit Pferden. Ein Arbeiter spritzt sie mit einem Wasserschlauch ab, auch ins Gesicht. Der Boden der Pferche ist feucht und wird zunehmend glitschig. Die Behandlung der Pferde ist unprofessionell und grob. Beim Eingang des Treibgangs befinden sich ein oder zwei…

03. April 2017

Niederlande: TV-TROS RADAR über Pferdefleisch aus Qualproduktion

In einer der bekanntesten, niederländischen Fernsehsendung wird zum zweiten Mal über Pferdefleisch aus Qualproduktion in Übersee berichtet. Unsere Partnerorganisation Eyes on Animals setzt unsere Recherche in den Niederlanden ein, um Anbieter von Pferdefleisch aus Qualproduktion zum Importstopp zu bringen.

Zum Bericht

22. März 2017

ERFOLG: Argentinien | Buenos Aires | Schlachthändler Onorato im Gefängnis

Ohrmarke eines gestohlenen Pferdes

Bereits im Jahr 2002 wurde der Pferdehändler Onorato, einer der Hauptlieferanten des Schlachthofes Lamar (siehe unsere Berichte), verurteilt, weil er in Kooperation mit korrupten Polizisten und Amtsveterinären gestohlene Pferde beim Schlachthof angeliefert hatte. Kurz darauf war er wieder auf freiem Fuss und setzte sein kriminelles Geschäft fort.…

30. Dezember 2016

Argentinien | Río Cuarto | Schlachthof General Pico | Pferdefleischimport

Ein Pferd streckt das schmerzende Bein von sich.

Am frühen Morgen fahren wir erneut zum Schlachthof “General Pico”. Um 8.30 Uhr beobachten wir, dass eine Gruppe von 15 gerade entladenen Pferden in die Pferche getrieben wird. Wir stellen fest, dass mindestens vier Pferde dieser Gruppe verletzt sind. Zwei von ihnen weisen schlimme Verletzungen auf und hätten sofort nach Ankunft notgetötet werden…