Einsatzberichte nach Projekten und Themen:

03. Juni 2016

Treffen mit der EU-Kommission wegen EU-Exporten in die Türkei

Treffen mit der EU-Kommission zu unserer Dokumentation "5-Jahre-EU-Tierexporte in die Türkei". Um es freundlich zu formulieren: Unsere Erwartungen wurden nicht übertroffen. Auch diesmal argumentiert die Kommission wie in den letzten fünf Jahren: "Wir führen Gespräche mit den Mitgliedsstaaten, wir führen Gespräche mit der Türkei, aber wir können…

26. Mai 2016

Belgien | Brüssel | Tiertransporte - EU Projekt zur Erstellung von Richtlinien zum Transport von Rindern, Schafen, Schweinen und Geflügel

Wir nehmen teil an einem Projekt zur Erstellung von Tiertransportrichtlinien, die der besseren Umsetzung der EU Tierschutztransportverordnung (VO Nr. 1/2005) dienen sollen. Darüberhinaus sollen darin „Best practice“  Empfehlungen gegeben werden, die über die Anforderungen der  Verordnung hinausgehen und den Tierschutz beim Transport verbessern…

20. Mai 2016

Polen | Posen | SANCO Schulung für Amtstierärzte

Gemeinsam mit Eyes on Animals sind wir zur SANCO Schulung in Posen eingeladen. In unserer Präsentation erläutern wir die dringlichsten Tierschutzprobleme beim Langzeittransport und stellen unsere Maßnahmen zur Verbesserung dar.  Viele Tierschutzprobleme würden nicht entstehen, wenn die Verordnung besser umgesetzt würde, dies betrifft insbesondere…

14. April 2016

Frankreich | Straßburg - EU Parlament | Vortrag vor Intergroup zu Tiertransporten in die Türkei

Vortrag von Sabrina Gurtner, Projektleitung TSB|AWF, vor der Interfraktionellen Arbeitsgruppe Tierschutz im EU-Parlament.

Wir halten im EU-Parlament einen Vortrag zum Thema Tiertransporte in die Türkei im Rahmen einer Sitzung der Interfraktionellen Arbeitsgruppe 'Tierschutz' des Europäischen Parlaments. Wir stellen die Ergebnisse unserer 5-Jahres-Recherche an der türkischen Grenze vor und zeigen einen Ausschnitt aus unserem Film über die Qualtransporte in die Türkei.…

05. April 2016

Irland – Frankreich | Autobahn/Fähre | Tiertransport Kälber

Aire de Behen.

Ein TSB|AWF-Team recherchiert in Irland und Nordirland auf verschiedenen Märkten und an mehreren Sammelstellen die Infrastruktur des Kälberhandels auf der Insel. Grosse Viehhändler kaufen auf lokalen Märkten und vorab vereinbarten Treffpunkten am Strassenrand und auf Parkplätzen Kälber für den Export. Die Tiere werden von den Bauern in kleinen…

18. März 2016

Polen - Italien | Autobahn | Tiertransporte Lämmer

Ein Lamm hat ein Bein zwischen dem Boden und der Wand eingeklemmt, was eine hohe Verletzungsgefahr darstellt.

Wir begleiten einen Langstreckentransport von Lämmern von einer Auktion in Südpolen bis zum Schlachthof in Italien. Der Transporter ist auf vier Ebenen mit insgesamt 700 Lämmern beladen. Die Kopffreiheit der Tiere ist stark eingeschränkt und mehrere der etwas grösseren Lämmer berühren mit den Köpfen die Decke. Die Tiere sind unterschiedlicher…

26. Februar 2016

Polen - Italien | Autobahn | Tiertransporte Kälber

Unzureichende Kopffreiheit und Kalb mit stark entzündeten Augen.

Wir begleiten einen Langstreckentransport von nicht abgesetzten Kälbern von einer Sammelstelle im Norden Polens zu drei Mastbetrieben in Norditalien. Die Kälber sind ca. vier Wochen alt. Viele stammen aus Litauen und haben bereits einen stundenlangen Transport hinter sich, als sie in Polen wieder verladen werden. Auf dem Weg nach Italien werden die…

14. Februar 2016

Polen | Skarysew | Pferdemarkt und Tiertransport

Pferde mit gefesselten Beinen.

Wir sind auf dem einmal pro Jahr stattfindenden Pferdemarkt in Skaryszew. Gehandelt werden Pferde für die Freizeitreiterei, für Zucht und Schlachtung. Unser Fokus liegt auf den Transportbedingungen zum und vom Markt.

Viele Transporte kommen bereits am Sonntagnachmittag an, auch wenn der Markt erst abends um 23 Uhr öffnet. Erst dann können die…

18. Januar 2016

Frankreich - Spanien | Autobahn | Tiertransporte

Entladung der Kälber in Vic, Spanien, nach 22 Stunden Transport.

Am frühen Morgen folgen wir dem Kälbertransporter auf der Autobahn A9, als die Fahrer bei Nîmes anhalten. Sie sagen, dass die Temperatur im Transporter 6°C beträgt. Wir überprüfen den Zustand der Tiere mit Hilfe einer Taschenlampe. Die meisten liegen erschöpft am Boden. Der Anhänger mit den jüngeren Kälbern sieht überfüllt aus und die Tiere treten…