26. June 2021

Badische Zeitung: Verbot umstrittener Tiertransporte scheitert

"Rinder und Schafe können weiterhin in Staaten außerhalb der EU transportiert werden – auch wenn Organisationen wie die Freiburger "Animal Welfare Foundation" belegt haben, dass die Tiere auf den Fahrten stark an Hitze oder Kälte, Hunger oder Durst leiden. Der Bundesrat lehnte am Freitag den Vorschlag ab, Transporte in 17 nordafrikanische und zentralasiatische Staaten sowie nach Syrien, die Türkei und den Libanon zu verbieten. Im Vorfeld hatte Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) die Landesregierungen gebeten, den Vorschlag scheitern zu lassen. Er verletze unter anderem die Freiheit des Warenverkehrs in der EU und Regeln der Welthandelsorganisation. Auch hätten die Befürworter des Vorschlags – im Agrarausschuss des Bundesrats hatte er eine Mehrheit – nicht für jedes der 17 Länder differenziert begründet, warum es keine Transporte in das jeweilige Land mehr geben solle. Zudem fehle, so das Agrarministerium, eine Unterscheidung von Verstößen gegen den Tierschutz während des Transports und nach der Ankunft der Tiere im Zielland." (Quelle Badische Zeitung) 

Zum Artikel