18. June 2015

Kanada | Québec | Viande Richelieu Inc. | Pferdefleischimport

Die Pferche sind so überfüllt, dass die Tiere keine Bewegungsfreiheit haben.

Dies ist einer der beiden Schlachthöfe in Quebec, die zugelassen sind für Exporte in die Europäische Union.

Wir beobachten das Gelände von “ Viande Richelieu Inc.”, einer der beiden EU-zertifizierten Pferdeschlachthöfe in Quebec. Wir möchten die Bedingungen für die Tiere für unsere Kampagne gegen Pferdefleischimporte dokumentieren.

An beiden Tagen ist es recht ruhig. Die Pferde sind in überfüllten Pferchen mit einem Metalldach untergebracht. Es gibt keine Ventilatoren, die den Tieren die Sommerhitze und Insektenplage erträglicher machen würden.

Wir beobachten Arbeiter, die Pferdegruppen mit Peitschen in die Pferche treiben. Offenbar müssen die Tiere hier ausharren, bis sie geschlachtet werden. Am zweiten Tag sehen wir eine Gruppe von Pferden, die so dicht zusammengepfercht sind, dass sie sich kaum bewegen können. Viele Tiere haben Husten oder Nasenausfluss. Weder Wasser noch Futter haben wir in diesen Pferchen gesehen. Wir bleiben dran und kommen wieder.