17. February 2020

RTS Info über Pferdefleischimporte aus Australien

Quelle: RTS Info

Gestern Abend berichtete der Schweizer TV-Sender RTS in den Hauptnachrichten (ab Minute 6:26) erneut über Importpferdefleisch aus Australien, wo Pferde unter qualvollen Bedingungen geschlachtet werden. Die Schweiz könne jedoch den Import aufgrund ihrer bilateralen Verträge mit der EU nicht alleine stoppen. Die EU-Kommission vergibt den Schlachthöfen Export-Zulassungen und kann diese im Falle von Verstössen gegen EU-Standards wieder entziehen. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) wird die EU-Kommission über das Problem informieren.

Der Verband der Schweizer Pferdefleischimporteure (VPI) könnte seinen Mitgliedern empfehlen, nicht mehr in Australien einzukaufen, aber dessen Präsident hat gestern ein Gespräch mit RTS verweigert. Die Konsumenten werden aufgefordert, sich nach der Herkunft des Fleisches zu erkundigen. Die Entscheidung, Importpferdefleisch aus Australien zu boykottieren, liege bei den Konsumenten.

Zum RTS-Info Beitrag

Wir fordern einen Stopp für Pferdefleisch aus Qualproduktion! Unterstützen Sie uns dabei und schreiben Sie eine E-Mail an die Schweizer Importeure:
www.stop-horsemeat-imports.org ​​​​​​​