03. March 2021

Die Süddeutsche Zeitung: Irrfahrt Hunderter Rinder auf dem Schiff Karim Allah

Die Süddeutsche Zeitung berichtet über unsere Recherchen zum Tiertransportschiff «Karim Allah». 860 Rinder aus der EU befinden sich seit Monaten auf dem Schiff. Aus Angst einer Infektion der Tiere mit dem Blauzungenvirus fand der Exporteur keinen Hafen zur Entladung. Jetzt sind die Tiere seit über einer Woche wieder im spanischen Ursprungshafen Cartagena.

Von der vermeintlichen Blauzungenkrankheit wollen die spanischen Amtsveterinäre nichts wissen. Blutproben werden bislang zurückgehalten. Der Bericht der spanischen Amtsveterinäre schlussfolgert, dass die Jungbullen durch den langen Transport stark geschwächt sind. Viele leiden unter Pilzinfektionen, Erkrankungen des Verdauungstraktes und entzündeten Augen. Die Empfehlung der Tierärzte lautet: Die Tiere sollen notgetötet werden.

Zum Artikel der Süddeutschen Zeitung