03Oktober2018

Deutschland, Frankreich, Spanien | Bad Waldsee - Autobahn und Vic | Kälbertransport

Wir verfolgen einen deutschen Transporter mit Kälbern von Deutschland nach Spanien. 22 Stunden lang und 1160 Kilometer weit. Startort ist das schwäbische Bad Waldsee. Zielort ist Vic, in der Nähe von Barcelona. Das jüngste Kalb ist laut Transportpapieren gerade mal 15 Tage alt. 

Gerade männliche Kälber sind Opfer der Milchindustrie. Tausende dieser ungewollten Kälber werden wöchentlich über tagelange Strassentransporte nach Spanien gebracht, dort gemästet und anschliessend entweder geschlachtet oder auf Schiffe verladen mit Zielländern wie Libanon oder Libyen. Diese Tierbabys leiden ernorm auf diesen langen Transporten. Sie leiden durch Stress, Durst und Hunger. Hinzukommen all die anderen Risiken und Faktoren langer Transporte (Wegnahme von Muttertier, neue Gruppenzusamenstellung, kräftigere Tiere und schwache Tiere gemischt, Temperaturen etc.) Noch immer erlaubt die EU deren Transport über lange Strecken, weil sie Verhältnisse voraussetzt, die jedoch unrealistisch sind. Deshalb führen wir regelmässig Tiertransportkontrollen durch und dokumentieren die Missstände ganz besonders auf dieser Route von Deutschland nach Spanien. Dieses Mal begleiten uns ein Fernsehteam des SWR und ein deutscher Amtsveterinär, der sich die Bedingungen unterwegs anschauen möchte.

Wir werden so lange diese Missstände auf den Kälbertransporten an den Pranger stellen, bis sie endlich verboten werden.