Einsatzberichte nach Land:

17. Mai 2022

Schweiz: Leitfaden für Transport kranker «Schlacht»tiere schafft Klarheit

 

29. April 2022

Polizeischulung: Seminar Tiertransportkontrollen

Unsere Projektleiterin Iris Baumgärtner hält zusammen mit Amtstierärztin Dr. Claudia Eggert-Satzinger einen Vortrag über Tierschutzprobleme bei Tiertransporten.

Auf Einladung der Tierschutzbeauftragen des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Frau Dr. Madelaine Martin, hält unsere Projektleiterin Iris Baumgärtner einen Vortrag über Tierschutzprobleme bei Tiertransporten. Unterstützt wird sie dabei von der Amtstierärztin, Dr. Claudia Eggert – Satzinger, die…

15. April 2022

Osterlämmer: jedes Jahr Tierleid

Auf ihrem Transport zum Schlachthaus bleiben die Lämmer durstig. Das Tränksystem in den Transportfahrzeugen ist für Schweine konzipiert und kann von Lämmern nicht bedient werden.

Jedes Jahr dasselbe Elend: Lämmertransporte zum Osterfest. 190.000 Jungtiere wurden letztes Jahr per LKW zum Schlachten aus Osteuropa nach Italien gebracht. Seit Jahren decken wir die Verstösse auf diesen Langstreckentransporten auf. So auch dieses Jahr: Kein einziger Transporter verfügt über ein für Lämmer geeignetes Tränkesystem. Da die…

01. April 2022

Beschwerde über Blutfarmen in Island eingereicht

In Island werden Stuten für die Gewinnung eines Fruchtbarkeitshormons gequält, obwohl es Alternativen gibt. Das verstösst gegen EWR-Recht.

Island verstösst mit seinen Blutfarmen gegen geltendes Recht im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR). Auf den Blutfarmen wird trächtigen Stuten Blut abgenommen, aus dem das Fruchtbarkeitshormon PMSG gewonnen wird. In der Massentierhaltung dient es dazu, die Produktionsschritte zu takten und effizienter zu machen: künstliche Befruchtung, Geburt,…

10. Februar 2022

Tschechien | Rozvadov | Kälbertransport nach Spanien

Auf der Suche nach Futter lecken die hungrigen Kälber sich gegenseitig und die Gitterstangen ab.

Kein Einzelfall: An Kontrollstellen in Frankreich werden Kälber regelmäßig unzureichend versorgt. Das belegen unsere Einsätze aus den letzten Jahren.

Heute ist das nicht anders: Gemeinsam mit MdEP Caroline Roose und Journalist_innen beobachtet unser Team einen Kälbertransport auf dem Weg von Tschechien nach Spanien. Wir sehen, dass die Kälber auf…

31. Januar 2022

Polen | Swietokrzyskie | Monatsbericht Januar: Farm Animal Service

Jeziorko: Unser FAS Team kümmert sich um die Hufpflege einer Stute.

Im Januar beginnt die Arbeit für unser Farm Animal Service Team (FAS) auf einem Bauernhof in Szerzawy. Dort angekommen untersuchen wir einem lahmenden Bullen. Beim Ausschneiden der Klauen entdecken wir einen Abszess. Sofort reinigen und desinfizieren wir die Wunde. Es wird noch einige Tage dauern, bis die Wunde vollständig verheilt ist und der…

31. Dezember 2021

Polen | Świetokrzyskie | Monatsbericht Dezember: Farm Animal Service

Skorzeszyce: Dank eines Helfers verläuft die Hufpflege dieses Mal problemlos.

Im Dezember ist das Wetter unserem Farm Animal Service (FAS) Team und den Tieren in der Region nicht wohlgesonnen. Es ist eiskalt und windig.

Unser erster Einsatz in diesem Monat ist auf einem Hof in Niedospielin. Der Pferdehalter möchte seine Herde verkleinern und plant drei seiner Tiere zu verkaufen. Vor Ort entwurmen eines seiner Fohlen und…

31. Dezember 2021

Polen | Bodzentyn | Monatsbericht Dezember: Letzte Kontrollen des Rinder- und Vogelmarkts

Bodzentyn Rindermarkt: Unser Team ist in ständigem Kontakt mit den Händlern.

Während unserer Marktkontrollen im Dezember zählen wir nicht mehr als 100 Tiere auf dem Rindermarkt. Die meisten sind Jungtiere. Obwohl der Preis für Rinder derzeit gering ist, gibt es nur wenige interessierte Käufer. Viele Tiere werden zurück zu ihren ursprünglichen Höfen transportiert. Auf beiden Märkten, dem Rinder- und dem Vogelmarkt,…

30. Dezember 2021

Polen | Bodzentyn | Monatsbericht November: Tiermärkte

Unser Teammitglied Bogdan kümmert sich um eine verletzte Taube.

Während unserer Marktkontrollen im November bleibt die Anzahl der Tiere auf dem Rindermarkt in Bodzentyn unverändert. Es werden nie mehr als 150 Tiere zum Markt gebracht. Wir sehen keine vernachlässigten oder verletze Tiere. Jedoch entdecken wir während unserer Kontrolle eine verletzte Taube. Wir nehmen sie mit nach Hause, um sie medizinisch zu…