Oops, an error occurred! Code: 20190920171645be1bd632
11September2019

Niedersachsen stoppt Tierexporte auf der Russlandroute

Rinder bleiben auf der Russlandroute unversorgt.

Das exportstärkste Bundesland Niedersachsen stoppt den Export lebender Rinder nach Kasachstan, Usbekistan, Süd- und Ostrussland. Seit Jahren belegen wir mit unseren Recherchen die Rechtswidrigkeit von Tierexporten in Drittstaaten. Jetzt hat eine Gruppe deutscher Amtstierärzte die Transportrouten ebenfalls überprüft und festgestellt, dass geeignete…

weiterlesen
06August2019

Bonn | Bundesministerin Julia Klöckner untersagt Kälbertransporte nach Spanien

Durstige Kälber versuchen verzweifelt an einer Schweinetränke zu trinken, die nicht für sie geeignet ist.

In einem Schreiben an den Staatsminister Thorsten Glauber fordert Bundesministerin Julia Klöckner, die Langzeittransporte junger Milchkälber (Fachterminologie: nicht abgesetzte Kälber) von Bayern nach Spanien zu untersagen.

Julia Klöckner sagt deutlich, es gäbe zur Zeit keine Spezialfahrzeuge in denen die in der EU Tierschutztransportverordnung…

weiterlesen
23Juli2019

Reinhardshain | Amtstierärztin lässt 4.800 Hühner entladen

Copyright: Polizei Mittelhessen

Am Dienstagabend, um 20 Uhr sind es noch immer 37 Grad Celsius, als eine Amtstierärztin zur Kontrolle eines Geflügeltransporters auf die A5 gerufen wird. Sie hat schon viel gesehen, aber der Anblick der 4.800 Legehühner ist nur schwer erträglich. Sie werden bereits seit einem Tag durch einen niederländischen Transporteur über die Autobahnen…

weiterlesen
21Mai2019

Itzehoe | Bündnis 90/ Die Grünen Veranstaltung zu Drittlandexporten

Iris Baumgärtner referiert auf der Informationsveranstaltung von Bündnis 90/Die Grünen über die Tierschutzverstösse bei Exporten in EU-Drittstaaten.

Bei einer Informationsveranstaltung des Bündnis 90/ Die Grünen, unter der Leitung von Bernd Voß (MdL Schleswig-Holstein) wird erneut über den dringenden Handlungsbedarf bei Rinderexporten in Drittländer informiert und diskutiert. Wir berichten über die Situation auf bestimmten Drittlandsrouten und informieren über Inspektionsberichte der…

weiterlesen
24April2019

Brandenburg | Tiertransporte: Brief an das Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz

Seite 1

Das Fehlen von Versorgungsstationen und das Nicht-Einhalten von Temperaturgrenzen, besonders in den Sommer- und Wintermonaten, führt oftmals dazu, dass Tiertransporte aus Deutschland in EU-Drittstaaten rechtswidrig abgefertigt werden.

Wir haben die Behörden in mehreren Bundesländern mehrfach auf das Fehlen solcher Kontrollstellen und die Verstösse…

weiterlesen
15März2019

Wiesbaden | Runder Tisch zum Thema Tierexporte

Das Umweltministerium Hessen hat per Erlass Tiertransporte in 14 Drittländer bis zum 14. April 2019 gestoppt. Grund dafür sind konkrete Hinweise auf Risiken für die Tiere beim Transport und bei der Schlachtung. Bei dem einberufenen Runden Tisch, an dem wir teilnehmen, werden die Wirtschaftsbeteiligten aufgefordert plausibel nachzuweisen, wie und…

weiterlesen
05Februar2019

Offener Brief an Bayerischen Staatsminister Glauber

In einem Brief an Staatsminister Glauber fordern Animal Welfare Foundation und Animals Internationalden Schutz von Tiedren nicht an den EU-Aussengrenzen enden zu lassen und den Transport lebender Rinder in Drittländer zu stoppen.

weiterlesen
20Oktober2018

Polen | Deutschland | Frankreich | Transport nicht abgesetzter Kälber

Unser Team folgt einem Kälbertransporter über 1480 km und 22 Stunden von Polen nach Frankreich.

Ein Team von AWF|TSB und unserer französischen Partnerorganisation Welfarm begleitet einen LKW, der Kälber von Polen nach Spanien transportiert. Die Kälber sind jünger als acht Wochen und gelten somit als nicht abgesetzt. Drei von ihnen sind gerade mal 15 Tage alt. Gemäss EU-Tiertransportverordnung 1/2005 müssen nicht abgesetzte Kälber nach neun…

weiterlesen
16Oktober2018

Deutschland | Oldenburg | Tiertransportkontrollen mit der Polizei

Im Rahmen des Seminars führen wir Tiertransportkontrollen an der Bundesstrasse bei Emstek durch. Innerhalb von drei Stunden werden sechs nationale Transporte kontrolliert, drei Schweinetransporte und vier Transporte mit Kälbern, einige davon erst wenige Tage alt. In einem Transporter muss ein eingeklemmtes Kalb befreit werden, dass mit seinem Kopf…

weiterlesen