Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Jetzt anmelden

Spenden

Mit Ihrer Hilfe bleiben wir weiter im Einsatz für die Tiere

 €  

Wichtige Meldungen

30. September 2022

Neuseeland stoppt Tierexporte per Schiff

Ab dem 30. April 2023 werden Tierexporte per Schiff in Neuseeland per Gesetz verboten. Das ist ein entscheidender Schritt für den Tierschutz. Damit sendet Neuseeland ein klares Signal an die EU: Der Tierhandel auf den Weltmeeren ist nicht weiter tragbar. Unsere Einsatzteams werden sich dafür einsetzen, dass diese Qualtransporte auch in Europa…

26. September 2022

Nader-A: Erneutes Behördenversagen führt zu Nottötung von mehreren Hundert Jungbullen

Die Tiertragödien auf dem Meer sind menschengemacht. Das zeigt aktuell der Fall Nader-A. Anfang September wurden circa 800 Jungbullen aus Frankreich auf dem Schiff Nader-A nach Algerien transportiert. Dort wurde die Entladung der Tiere aufgrund eines Bürokratieproblems verweigert. Nach drei Wochen Irrfahrt auf dem Mittelmeer am Wochenende das…

02. September 2022

Deutschland Funk berichtet in der Sendung "Hintergrund" über unsere Recherchen zu Tierexporten per Schiff

Unsere Projektleiterin, Iris Baumgärtner, spricht im Interview mit dem Deutschlandfunk über unsere Einsätze im spanischen Tiertransporthafen Cartagena. Dieser ist Umschlagplatz für tausende Tiere, die tagtäglich auf Schiffe verladen und von dort aus in Drittländer exportiert werden. Der Tierschutz dem Handel unterworfen, die Behörden schauen weg.

Nachrichten

PMSG-Verbot in Deutschland: Jetzt Kampagne unterstützen!

Tragende Stuten leiden für die Produktion von billigem Schweinefleisch. Aus ihrem Blut wird das Hormon PMSG gewonnen. Dieses wird in der industriellen Ferkelzucht für die Geburtentaktung und Steigerung der Wurfgröße eingesetzt: Es ist ein Doppelleid-Hormon. Ein Verbot des Qualhormons ist längst überfällig:

Helfen Sie uns mit Ihrer Stimme, PMSG in Deutschland zu verbieten!