Einsatzberichte nach Land:

11. Februar 2020

Argentinien | Mercedes, Provinz Buenos Aires | Schlachthof Lamar

Vor kurzem wurde ein neuer Sichtschutz errichtet.

Wir beobachten den Schlachthof Lamar zwei Tage lange. Es ist sehr heiss, 34°C. Die ungeschützten Aussenpferche sind voll. Die Pferde haben keinen Schutz vor Sonne und Hitze – ein Verstoss gegen die geltenden EU-Bestimmungen.

Drei Monate zuvor, im November 2019, waren Auditoren der belgischen Universität Leuven im Auftrag der europäischen…

09. Februar 2020

Argentina | Venado Tuerto, Provinz Santa Fe | Pferde-Sammelstelle

Stacheldraht kann solch schwere Verletzungen verursachen.

Es gibt in Argentinien mehrere hundert Sammelstellen. Die meisten sind den europäischen Auditoren nicht bekannt. Die argentinischen Behörden wählen die Sammelstellen für die Audits aus. In der Regel sind das Vorzeigebetriebe. Deshalb fahren wir zu Sammelstellen, die vor Kontrollen versteckt werden. 

Heute kontrollieren wir eine Sammelstelle…

09. Februar 2020

Argentinien | Río Cuarto, Provinz Córdoba | Schlachthof Land L

Die Pferde sind triefend nass und sinken tief im Schlamm ein.

Als wir am Freitagmorgen beim Schlachthof Land L ankommen, regnet es heftig und es wird bis am Montag regnen. Die Pferde stehen dicht gedrängt im Freien, triefend nass. In einigen Pferchen gibt es Unterstände, aber diese sind viel zu klein für die Anzahl Pferde. An wenigen Stellen sehen wir Heu im Matsch liegen, es müsste laut neuem argentinischen…

06. Februar 2020

Argentinien | Santiago Temple, Provinz Córdoba | Sammelstelle von Arroyo

Kein Witterungsschutz, kein Futter für diese Pferde.

Wir fahren zur Sammelstelle in Santiago Temple. Sie ist riesig und weitläufig. Hier waren wir schon mehrmals. Das, was wir sehen, ist immer dasselbe. Markenzeichen der Sammelstelle ist ein monströser Kadaverhaufen mit hunderten toten Pferden.

Es hat kurz zuvor gestürmt. Umgeknickte Bäume und abgerissene Äste liegen herum. Die Pferche und…

03. Februar 2020

Argentinien | Ibicuy, Provinz Entre Ríos | Sammelstelle von "El Turco"

Ein totes Pferd liegt am Strassenrand nahe der Farm von «El Turco».

Es gibt in Argentinien mehrere hundert Pferde-Sammelstellen, sogenannte Acopios. Heute besuchen wir zum wiederholten Male die Sammelstelle in Ibicuy mit dem heiligen Namen «Espiritu Santo». Sie gehört dem Schlachthändler Jorge Saap, genannt «El Turco».

Es ist 38°C heiss, doch die Pferde haben keinen Schatten, nicht einmal von Bäumen. Wir sehen…

13. November 2019

Argentinien | San Vicente, Provinz Buenos Aires | Farm von Raúl Onorato

Eine abgemagerte Stute mit hervortretenden Knochen auf einer Weide von Onorato.

Ende August haben wir die Farm von Raúl Onorato in San Vicente zum ersten Mal besucht, nach der Konfiszierung einiger seiner Pferde in der «Horror-Sammelstelle» in Ezeiza. Damals sahen wir bei seiner Farm keine Pferde. Heute, 2½ Monate später, befinden sich mehrere hundert Pferde auf seinen Weiden. Es ist ein sonniger Tag, doch die Pferde haben…

11. November 2019

Belgien | Brüssel | Blutfarmen: Petition an das EU-Parlament

AWF|TSB-Projektleiterin Sabrina Gurtner hielt auf der Sitzung des Petitionsausschusses des Europäischen Parlaments (PETI) einen Vortrag über Blutfarmen in Südamerika, auf denen von trächtigen Stuten das Qualhormon PMSG gewonnen wird. Unser Ziel ist ein Importstopp in die EU, doch die EU-Kommission hat unsere Forderungen bislang ignoriert. Dank…

30. Oktober 2019

Argentinien | Ezeiza, Provinz Buenos Aires | «Horror-Sammelstelle» von Raúl Onorato

Die konfiszierten Pferde müssen mehr als zwei Monate in Ezeiza bleiben.

Im August wurden in Ezeiza 400 ausgehungerte und sterbende Pferde aus dem Besitz der Schlachthändler-Familie Onorato beschlagnahmt, die seit Jahren EU-zertifizierte Schlachthöfe mit gestohlenen Pferden beliefert. Die Pferde sind jetzt in der Obhut unserer argentinischer Partnerorganisation CRRE (Centro de Rescate y Rehabilitación Equino).

Die…

22. August 2019

Argentinien | Ezeiza, Provinz Buenos Aires | «Horror-Sammelstelle» von Raúl Onorato

Unser Team hilft der Polizei, die sterbenden Pferde von Onorato zu retten.

Während unser Team in Argentinien über den illegalen Handel mit gestohlenen Pferden recherchiert, erfahren wir von einem weiteren Fall. Auf einer Weide in Ezeiza nahe Buenos Aires sind über 400 unterernährte Pferde entdeckt worden. 25 Pferde sind bereits gestorben, vier weitere liegen im Sterben. Sie gehören dem Schlachthändler Raúl Onorato, dem…