31Oktober2017

USA | Montana | Shelby| Mastanlage der Firma Bouvry Exports

Es gibt noch immer keinen Witterungsschutz für die Pferde in Shelby.

Wir besuchen die Mastanlage „Bar S“ in Shelby, Montana, die dem kanadischen Schlachthof Bouvry als Sammelstelle für „Schlacht“pferde dient, die in den gesamten USA bei Auktionen aufgekauft werden. Wir bemerken sofort, dass die Mastanlage unterbelegt ist, viele Pferche stehen leer. Es gibt nachwievor keine Unterstände, welche die Pferde vor Sonne, Regen, Schnee und Kälte schützen. Wie bei unserem letzten Besuch beobachten wir, dass die Pferde Bänder unterschiedlicher Farbe um den Hals tragen. Viele Pferde haben sich niedergelegt und sind reglos. Es ist kein Stroh vorhanden, das den Pferden einen sauberen und trockenen Liegeplatz bieten würde. Wir stellen fest, dass Hengste mit der allgemeinen Pferdepopulation vermischt sind und Stuten bespringen. Wir sehen zwei stark lahmende Pferde, die noch stets ihre Auktionsmarken tragen, mit offensichtlichen Schwierigkeiten, sich fortzubewegen. Gemäss der öffentlichen Urkunden werden einige der Pferde in Shelby nach Kanada zur Mast exportiert, andere direkt zur Schlachtung. Unsere Beobachtungen werden wir den zuständigen Behörden mitteilen und die Anlage weiterhin kontrollieren.