Einsatzberichte nach Projekten und Themen:

19. März 2021

Tiertransportschiff Elbeik legt nach drei Monaten Qualtransport in Spanien an

Unserem Team wurden Aufnahmen aus dem Schiff zugespielt. Sie zeigen Jungbullen, die seit drei Monaten auf der Elbeik eingesperrt sind. 179 Tiere haben den langen Transport nicht überlebt.

Gestern Abend erreichte das Schiff Elbeik beladen mit über 1.600 Kälbern den spanischen Hafen Cartagena. Im Januar haben unsere Teams den Fall aufgedeckt und stehen seither ununterbrochen in Kontakt mit der Elbeik. Dadurch wissen wir, dass bereits 179 Tiere den langen Transport nicht überlebt haben. Drei Monate lang wurden die spanischen Jungbullen…

17. März 2021

Landtag Sachsen-Anhalt: Veranstaltung zu Tiertransporten

"Zucht"rinder auf einem Tiertransportschiff.

Unsere Projektleiterin, Iris Baumgärtner, wurde von Bündnis 90/ Die Grünen eingeladen, im Landtag Sachsen-Anhalt über Tierschutzprobleme bei Tiertransporten zu sprechen.

Die anwesenden Politiker sowie Vertreter aus Wirtschaft und Verwaltung wollten mehr über unsere langjährigen Recherchen zu Tierexporten per Schiff erfahren.

Die Veranstaltung…

16. März 2021

3. Anhörung vor dem EU-Untersuchungsausschuss Tiertransporte

Unsere Einsatzleiterin, Tea Dronjic, setzt sich vor dem EU-Untersuchungsausschuss Tiertransporte für die Tiere ein.

Morgen geht es weiter mit unserer dritten Anhörung vor dem EU-Untersuchungsausschuss Tiertransporte. Unsere Einsatzleiterin und ausgebildete Tierärztin, Tea Dronjić, spricht über die systematischen Verstösse und Probleme bei Tiertransporten.

10 Jahre Tiertransportkontrollen haben gezeigt, dass fast 90 % aller Tiertransportunternehmen gegen die…

16. März 2021

Tiertransportschiff Elbeik seit drei Monaten mit 1.700 Kälbern auf dem Mittelmeer

Die Irrfahrt der europäischen Kälber auf der Elbeik dauert weiter an. Nachdem die Elbeik den spanischen Hafen Cartagena im Dezember verließ, ist sie nun wieder zurück in europäischen Gewässern.

Im Januar deckten unsere Einsatzteams den Tierschutzskandal auf und arbeiten seither mit Hochdruck daran eine Lösung für die Tiere zu finden. Wir vermuten,…

15. März 2021

Untersuchungsausschuss Tiertransporte: Präsentation unseres Dossiers "Evidence of serious and systematic infringements of Regulation (EC) No 1/2005"

Unsere Expertise zu Tiertransportverstössen ist gefragt. Deshalb referieret heute unser Team vor Mitgliedern des EU-Untersuchungsausschusses Tiertransport (ANIT). Basis der Informationen ist unser Dossier «Evidence of serious and systematic infringements of Regulation (EC) No 1/2005».

Hierin sind aus 10 Einsatzjahren die systematischen Verstösse…

28. Februar 2021

2. Anhörung vor dem EU-Untersuchungsausschuss Tiertransporte

Unsere Anwältin, Manuela Giacomini, spricht am 1. März 2021 über Tierexporte in Drittstaaten vor dem EU-Untersuchungsausschuss (ANIT).

Lebendtierexporte in Drittländer

Am 1. März 2021 um 13.45 Uhr fand unsere zweite Anhörung vor dem EU-Untersuchungsausschuss Tiertransporte (ANIT) statt. Für diese Anhörung wurde unsere Anwältin, Manuela Giacomini, als Expertin geladen. Seit 10 Jahren kämpfen wir für einen Exportstopp lebender Tiere in Drittländer.

Mithilfe unserer auf EU-Recht…

28. Februar 2021

Polen | Swietokrzyskie | Monatsbericht Februar: Farm Animal Service

Bronkowice. Das Kalb wurde an den Hörnern festgebunden. Das ist nicht erlaubt. Wir fordern den Landwirt auf, das Kalb sofort zu befreien.

Endlich kann unser Farm Animal Service (FAS) die Arbeit wieder aufnehmen, nachdem die Corona-Pandemie im Winter das Leben in Polen weitläufig zum Stillstand brachte.

Unser erster Einsatz ist auf einem Bauernhof in Marcinkow. Dort kümmert sich unser Team, um die Hufe von fünf Pferden. Sie benötigen spezielle Pflege, da alle fünf Pferde in der…

28. Februar 2021

Polen | Bodzentyn | Monatsbericht Februar: Rinder- und Pferdemarkt

Wegen der eisigen Temperaturen werden im Februar auf dem Rindermarkt in Bodzentyn weniger Tiere zum Verkauf angeboten als üblich.

Anfang Februar beobachten wir bei unserer Marktkontrolle in Bodzentyn weniger Rinder als üblich. Wir vermuten, dass die geringe Anzahl der Tiere mit den eisigen Temperaturen zu tun haben. Teilweise liegen sie bei -17 ° C. Bei unserer nächsten Kontrolle stellen wir fest, dass die Anzahl der angebotenen Tiere leicht steigt. Trotz des kalten Wetters…

25. Februar 2021

1. Anhörung vor dem EU-Untersuchungsausschuss Tiertransporte

Unsere Einsatzleiterin, Iris Baumgärtner, setzt sich vor dem EU-Untersuchungsausschuss Tiertransporte für ein Ende von Qualtransporten nicht abgesetzter Tiere ein.

Bereits im zarten Alter von 14 Tagen dürfen Kälber und Lämmer quer durch ganz Europa über lange Strecken transportiert werden. In den Transportfahrzeugen können die jungen, noch auf…